ONWS | Lege Marten Partner

Hans-Otto-Straße 25

10407 Berlin

+49 30 350 508 84

hello@onws.de

  • Instagram

Alle Rechte vorbehalten / ONWS 2019

Weber Maschinenbau

Nach einjähriger Planungs- und Bauphase entstand im hessischen Breidenbach Webers neue Zukunftswerkstatt. ONWS entwickelte für die Weber Maschinenbau GmbH ein Raumkonzept, das agile Formen der Zusammenarbeit fördert und jede Menge Raum und Entfaltungsmöglichkeiten für interprofessionelle Teams bietet. Fließende Übergänge zwischen Entwicklung und Produktion sollten deshalb auch für jedermann sofort ersichtlich sein: Die bisherige Grenze zwischen Büroarbeitsplatz und Produktion wurde aufgelöst, indem das neu errichtete Bürogebäude direkt an die bestehende Produktionshalle angesetzt wurde. Dazu wurde eine Seite der Hallenfassade komplett abgerissen und durch eine zweigeschossige Glasfassade ersetzt. 

 

Über 130 Ingenieure, Entwickler und Informatiker können jetzt überall und zu jeder Zeit die Entwicklungsarbeit überblicken und die vielseitigen, agilen Arbeitsformen nutzen: Im Open Space stehen für sie Arbeitsplätze, breakout-Bereiche, scrum boards und Rückzugsorte zur Verfügung, während in der Produktionshalle zwischen den Prototypen und Teststrecken mobile Arbeitsplätze, Stehtische, Telefonboxen und ein voll ausgestatteter Meeting Cube genutzt werden können. Eine weitere Besonderheit: Die inmitten der Produktionshalle integrierte Cafeteria bietet jede Menge Platz für große und kleine Meetings aller Art. Sie ist nicht nur täglicher Anlaufpunkt für die Mitarbeiter, sondern auch eine Einladung an die Kunden, die innovative Atmosphäre in der Zukunftswerkstatt live mitzuerleben. 

Die Weber Maschinenbau GmbH, mit ihren ca. 1400 Mitarbeitern an 25 nationalen und internationalen Standorten, zählt sich zu den führenden Systemanbietern für Aufschnittanwendungen und ist damit eine der wichtigsten Adressen in der lebensmittelverarbeitenden Industrie.

Kunde: 

Zeitraum: 

Ort: 

Fläche: 

Weber

Maschinenbau GmbH

2018-2019

Breidenbach, Hessen

ca. 1.200 qm Bürofläche + Einbauten in der Produktionshalle

Hochbau:

ISS 3.0 Schubert + Steinberg Ingenieur- & Architektenbüro